Bewegungen – Schwünge – Ruhe – Kraft            …  sich darin verlieren oder finden  …

Künstlerisches Schaffen

„Die Arbeiten von Maren Hoch konzentrieren sich großteils auf Darstellung und experimentelle Erforschung von abstrakten Bild- und Farbwelten.

Dazu löst sie sich bewusst bzw. bedient sich frei und unkonventionell an einem breiten Spektrum von Techniken. Zur klassischen Malerei kommen verschiedenste Grafiktechniken und auch deren experimentelle Mischung.

Skulpturen, Bildobjekte und Rauminstallationen, die unterschiedliche Materialien einbeziehen, runden das bewusst weite Spektrum ab.“

 

Kurzvita

* 1980 – aufgewachsen in Köln und Bergisch Gladbach – lebt und arbeitet derzeit in Aachen

Das tiefe Interesse sowie die handwerklichen Grundlagen wurden bereits durch das vielfältige künstlerische Schaffen in der Familie geweckt. Im Anschluss an eine Ausbildung im Bereich Bühnentanz und Ballettpädagogik sowie einem abgeschlossenen Studium im Bereich Geographie, Städtebau und Kulturanthropologie erfolgte eine immer stärkere Hinwendung zur Bildenden Kunst.

Künstlerische Ausbildung erfolgte dabei bei verschiedenen Dozenten in den Bereichen Malerei, Zeichnung, Drucktechnik (Radierung, Collagraphie und Linolschnitt) sowie im Bereich Skulptur (keramische Kunst) und Bronzeplastik.

Seit 2016 Teilnahme an verschiedenen Gruppenausstellungen sowie Kunstprojekten.

Seit 2017 als freischaffende Künstlerin sowie im Bereich Kunst- und Projektmanagement tätig. Bis Ende 2018 zudem im Bereich Kunstmanagement, Ausstellungs- und Projektmanagement im Atelierhaus Aachen beschäftigt.

Seit 2019 Mitglied im BBK Aachen / Euregio e.V. – Bundesverband bildender Künstler

 

 

„Why do two colors, put one next to the other, sing? Can one really explain this? no. Just as one can never learn how to paint.“ – Pablo Picasso

 

„Abstraction demands more from me than realism. Instead of reproducing something outside of me, now I go inward and use everything I’ve learned thus far in my life.“ – Susan Avishai“

 

One must act in painting as in life, directly.“ – Pablo Picasso